"Beton Rouge" von Simone Buchholz

Als wir in hochoffizieller Mission als Außenteam unserer Buchhandlung durch die Hallen der diesjährigen Frankfurter Buchmesse schlenderten, blieben wir eine ganze Zeit am riesigen Suhrkamp-Stand hängen. Wir plauderten mit unserer Vertreterin und ich nahm wohlwollend zur Kenntnis, dass der Verlag gleich zwei seiner Marcel-Proust-Ausgaben mitgebracht hatte. Fühlte mich direkt wie zuhause.

 

Aber bei Suhrkamp macht man ja längst nicht mehr nur auf Klassiker, Elfenbeinturm und Literatur, sondern hat sich auch schöner Unterhaltungsliteratur geöffnet und bringt seit einigen Jahren sehr gute deutsche und internationale Krimis heraus. Nun ist auch Simone Buchholz mit inzwischen bereits zwei Krimis über die Staatsanwältin Chastity Riley an Bord. Den zweiten Band, "Beton Rouge", habe ich mir auf der Buchmesse genauer angeschaut, spontan in den lässigen Stil verliebt und gerade zu Ende gelesen.

 

Vor einem Verlagshaus wird einer der Manager in einem Raubtierkäfig ausgesetzt, er ist nackt und schwer misshandelt. Die Belegschaft zeigt sich nicht sehr mitleidig. Hat die (euphemistisch:) Firmenpolitik (konkret: Entlassungswelle) etwas mit dieser sadistischen Tat zu tun? Bei undurchsichtigen Fällen wie diesem wird die coole Riley von der Leine gelassen, sonst wird sie eher zurückgehalten. Mit von der Partie: Stepanovic, ein Hardcoretyp vom LKA 44, ebenfalls Spezialist für alles Mögliche. Schlagfertig sind beide, kantig auch, und wunderbar straight. Angenehm abgerockt setzen sie sich auf die Spur des Täters und ziehen nebenbei zusammen durch Hamburgs Nächte, immer offen für dunkle Spelunken und niemals mainstream.

 

Der Krimi hat mir sehr gefallen. Der Fall selbst trat für mich eindeutig in den Hintergrund. Ein bisschen unfair, weil ich die Message total gut und korrekt finde. Aber Riley stellt alles um sie herum vollkommen in den Schatten, denn sie ist einfach nur super. Dazu diese absolut großartige Sprache, die viel Hirn, viel Herz und eine beneidenswerte Einstellung zum Leben in all seinen Facetten transportiert. Herrlich! Ich möchte bitte noch ganz viele Bücher aus dieser Reihe lesen.

 

Suhrkamp 2017, € 14,95.

Du bekommst das Buch in Deiner Buchhandlung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0